gemusterte Socke mit links gestrickten Hebe-Maschen


Willkommen

Stricken

Links

Impressum


!!Impressionen


Patchwork


Socken


Stricktipps

Zuletzt geändert am 04.09.2015, 17:30

Besucher:
3916
Zugriffe:
4472
seit 28.4.2004

Suche:

 

 
Strickanleitung:

Auch in diesem Beispiel ist die Maschenzahl durch 4 teilbar:
Beginnen mit Grundfaden - 2 Runden glatt rechts.
Faden wechseln - dabei beachten, dass der neue (Muster-)Faden mit dem vorherigen gekreuzt und sehr locker gelassen wird.
Nun 2 Maschen glatt rechts stricken, dann 2 Maschen links abheben, dabei den Faden hinter den abgehobenen Maschen stets locker lassen, das ist sehr wichtig!

Diese 4 Maschen laufend wiederholen, bis die Runde beendet ist, mit Musterfaden eine weitere Runde stricken. Jetzt werden die zuvor rechts gestrickten Maschen links gestrickt, die abgehobenen werden wie zuvor links abgehoben.
Am Ende dieser (2. Muster-)Runde wieder den Grundfaden aufnehmen und diese 4 Runden wiederholen, dabei jedoch das Muster alle 4 Runden um 2 Maschen versetzen - d.h. nun beginnen mit 2 Maschen links abheben und dann 2 Maschen glatt rechts stricken...

Kleiner Tipp:
Die Grundfarbe sollte der Musterfarbe nicht zu ähnlich sein, wie ich es gemacht habe, das erschwert das Stricken unnötig. Also entweder unifarbene Grundfarbe und colorierter Musterfaden oder umgekehrt.
 

Variationen:
Auch dieses Muster kann sehr leicht variiert werden, z.B. die Muster-Maschen der 2. Musterrunde wieder glatt rechts stricken und noch eine 3. Musterrunde mit rechten Maschen darüberstricken
oder die Mustermaschen der ersten Runde rechts stricken, in der zweiten Runde links stricken, dann noch eine 3. Runde und dann wahlweise links oder rechts stricken...
Lassen Sie sich überraschen und probieren Sie alles aus!
 

Strickhinweise:

  • Maschen aufstricken - eine andere Methode für die erste Anschlagreihe. Diese Methode wird unbedingt für Strickarbeiten nach der Horst-Schulz-Methode gebraucht.

    Man beginnt mit einer Schlaufe, wie man sie auch für Häkelarbeiten als erste Masche bildet. Diese Schlaufe wird auf der linken Nadel aufgehängt, anschließend sticht man mit der rechten Nadel wie zum Rechtsstricken in diese Schlaufe ein und holt den Faden für eine rechte Masche. Die so neu gebildete Masche wird nun auf die linke Nadel dazu gehängt, genau wie eine links abgehobene Masche, also links übergehoben. Nun wird in diese neue Masche wie zuvor eingestochen und eine rechte Masche herausgestrickt und diese links auf die linke Nadel übergehoben.
    So lange wiederholen, bis die benötigte Anzahl von Maschen erreicht ist.

Wichtig:

Bei dieser Technik den Faden nicht zu fest anziehen, einerseits, weil man nachher kaum noch in diese Maschen einstechen kann und andererseits soll diese Kante sich nicht so stark zusammenziehen.
 
  • links abheben - Faden hinter der Arbeit lassen, einstechen wie zum Linksstricken, die Masche jedoch nur abheben.

Zur Hauptseite

 

Zur Hauptseite